Mehr Platz für den SV Upsprunge

Mit Crowdfunding zu neuen Umkleiden

Aktiv für den SVU: Harald Laufs und Wolfgang Hecker freuen sich mit Justus, Christina, Julian und Niklas über die neuen Container und somit über mehr Platz für den heimischen Fußball.

Großer Erfolg für die Schwarmfinanzierung des SV Upsprunge: Nach drei Monaten Spendenmarathon endete das Crowdfundingprojekt „Mehr Platz für den SVU“. „Insgesamt kamen über 5.540 Euro zusammen“, freut sich der Vereinsvorsitzende Harald Laufs. „Über 289 Unterstützer spendeten für unsere Initiative. Damit liegen wir sogar 540 Euro über der ursprünglich geplanten Projektsumme.“ Allein über das Co-Funding der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten kamen über 1.235 Euro zusammen.

Mit den Spendengeldern konnten die Upsprunger Fußballfreunde jetzt zwei eigene Umkleidecontainer anschaffen, die das bisherige Platzproblem der beengten Umkleideräume lösen. „Gerade an den Wochenenden ist bei uns immer viel los. Dann müssen sich zweitweise 16 Mannschaften und weitere Gästeteams zwei Umkleiden zum Duschen und Umziehen teilen", weiß Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Hecker.
Mit den neuen Containern hat der Verein in kurzer Zeit eine praktikable Lösung auf den Weg gebracht. „Davon profitieren neben unserer Frauenmannschaft auch die Herrenteams und natürlich die Jugendmannschaften.“

Gemeinsam für die Region
Die genossenschaftliche Spendenplattform „viele-schaffen-mehr“ wird von den Vereinen in der Region und ihren Unterstützern fleißig genutzt: Seit dem Start im Mai 2016 sind so bereits über 103.000 Euro für 26 ehrenamtliche Initiativen gesammelt worden. Neue Projektideen sind bei der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten immer willkommen.