Wir unterstützen: Brilon Open Air

Brilons Innenstadt wird zur großen kulturellen Bühne!

„BRILON OPEN AIR“ – das Veranstaltungs-Highlight der über 130 kulturellen Veranstaltungen in Brilon – wird auch dieses Jahr wieder ein Publikumsmagnet werden. Thomas Mester, Leitung Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH/Kultour, stellte die Kinder- und Straßentheaterproduktionen für die Saison 2017 anlässlich eines Pressegespräches am 22. Juni 2017 in den Räumlichkeiten der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG vor, die neben den Briloner Stadtwerken, dem Kultursekretariat NRW in Gütersloh, der Warsteiner Brauerei, den Firmen Egger und Afri-Cola als Sponsor fungiert. „Es ist wichtig, die Kultur 'aufrechtzuerhalten'. Das setzt auch ein partnerschaftliches Umgehen miteinander voraus und spiegelt sich im Leitspruch der Genossenschaftsbanken „Viele schaffen mehr!“ wider“, so Karl-Udo Lütteken, Bankvorstand der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG. „Dieses Jahr gibt es einige Veränderungen,“ erläuterte Thomas Mester. “Veranstaltungen, die sonst neben der Volksbank stattgefunden haben, werden jetzt im Garten des Museums Haus Hövener ihren Platz haben, da dort eine ruhigere Umgebung vorherrscht. Außerdem hat sich der Kreishauspark immer mehr zu einem Veranstaltungsort etabliert. Zudem gibt es dieses Jahr nur drei Produktionen für Kinder, da das Zirkusprojekt sehr umfangreich ist.“

Veranstaltungen für Kinder

19. bis 22. Juli 2017   Pädagogisches Zirkusprojekt im Kreishauspark.

Für Kinder und Jugendliche (6-14 Jahre)  

Kinder und Jugendliche werden entsprechend ihrer Fähigkeiten und Interessen zu Stars einer Show im Zirkus Zappzarap. Bis Dienstag, den 4. Juli 2017, können sich noch Interessierte anmelden. Ebenfalls können sich Jugendliche ab 16 Jahren melden, die als Zirkuscoach an einem Training am 9. Juli teilnehmen wollen, wo Zirkusexperten sie schulen werden. So können die Jugendlichen dann vom 19. bis 22. Juli die Kinder trainieren und bei den zwei Aufführungen auch betreuen. Anmeldungen nimmt das Kulturbüro unter 02961/969950 oder per mail – kultur@brilon.de – entgegen. Dieser „Manegentraum im Kreishauspark“ wird übrigens von der Briloner Theatergruppe „Maul-Affen-Feil“ mitgesponsert.

9. August 2017   „Eliot & Isabella“ – Kindertheater im Museumsgarten Haus Hövener.  Die Rattenkinder Eliot und Isabella erleben ein rattenscharfes Abenteuer auf der Insel Ratzekoog.

Beginn: 15.00 Uhr und für Kinder ab 4 Jahre

23. August 2017   „In der Wolkenfabrik“ – Kinderlieder-Konzert im Museumsgarten Haus Hövenr. Eine spannende Konzertreise für Kinder bis zu den Wolken hinauf!

Beginn: 15.00 Uhr und für Kinder ab 4 Jahren

Straßentheater 2017

6. Juli 2017     „Moi et les autres“ – Konzert „Chanson Francaise“ im Kreishauspark. Stilistisch zwischen Swing, Latin und Valse Musette einzuordnen, spielt das Quintett um die Französin Juliette Brousset und den Weinheimer Komponisten David Heintz akustische Chansons.

Beginn: 20.00 Uhr

6.Juli 2017    „OOPART“ – Theater mit Company Tresperté im Kreishauspark. Die Geschichte einer Zeitreise von vier Figuren, die atemberaubende Akrobatik und Zirkus-Acts zeigen – alles mit einem clownähnlichem Humor gepaart.

Beginn: ca. 21.15 Uhr, im Anschluss von „Moi et les autres“

10. August 2017   „Spot the Drop“ – Theater mit Jonglage und Humor im Kreishauspark. Eine schräge Mischung aus Weltklasse-Jonglage, skurrilen Bewegungen, großartiger Musik und akrobatischer Komik wird das Publikum begeistern.

Beginn: 20.00 Uhr    

10. August 2017     „Castaways“ – Clownshow zweier Schiffbrüchiger im Kreishauspark. Die Künstler zeigen ein Straßentheater und eine Clownshow gleichzeitig – delikat und humorvoll.                      

Beginn: ca. 21.15 Uhr, im Anschluss an „Spot the Drop“

Die Veranstaltungen folgen dem Motto von BRILON OPEN AIR „Live, draußen und umsonst“ – bis auf das Zirkusprojekt, bei dem ein kleiner Obolus entrichtet werden muss.

„Es wird wieder ein sehr buntes, reichhaltiges Programm angeboten, das alle Generationen anspricht. Das Kulturangebot gehört eindeutig zu den weichen Standortfaktoren und verbessert so die Lebensqualität der Bürger,“ hob Bürgermeister Dr. Christof Bartsch hervor.

Quelle Text + Bild: Ursula Schilling