Mehr Sicherheit für Tudorf

Freiwillige Feuerwehr sammelt 4.650 Euro für zwei neue Defis

Mehr Sicherheit für die Dorfgemeinschaft – Dieter Münster (Förderverein Freiwillige Feuerwehr), Ortsvorsteher Heinz Niggemeier, Nicole Winkler (TSV Tudorf), Uwe Stahl (Hallenbauverein), Günther Hermens (Hallenbauverein),  Klaus-Dieter Wiegand (Förderverein Freiwillige Feuerwehr), Jochen Guder (2. Löschzugführer der freiwilligen Feuerwehr), (Christian Ewers (Förderverein Freiwillige Feuerwehr) und Stefan Kappius (Filialleiter der Volksbank) präsentieren die neuen Defis. (von links)

Niederntudorf. Großer Erfolg für die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr: Nach drei Monaten Spendenmarathon endete jetzt das Crowdfundingprojekt für zwei neue Defibrillatoren in Tudorf. „Insgesamt kamen 4.650 Euro zusammen. Das ist ein tolles Ergebnis für die ganze Dorfgemeinschaft“, freut sich der Vorsitzende des Fördervereins, Christian Ewers.
Die auch für Laien leicht bedienbaren Defis wurden bereits angeschafft. Pünktlich zum Niederntudorfer Schützenfest soll das erste Gerät im Eingangsbereich der Kleeberghalle installiert werden. „Wir sind uns unserer Verantwortung für unsere Gäste bewusst. Mit dem Defibrillator wollen wir hier für die Dorfgemeinschaft in Tudorf an zentraler Stelle ein Stück mehr Sicherheit bieten“, betont Jochen Guder als stellvertretender Löschzugführer der freiwilligen Feuerwehr Niederntudorf. Ein zweites Gerät wird ebenfalls zeitnah im Sportheim des TSV Tudorf aufgestellt.

Infoabend am 5. Oktober über die Handhabung der Defis

Das Gerät stellt mittels Elektroschocks und nachfolgender Herz-Lungen-Wiederbelegung durch den Helfer, also 30 Herzdruckmassagen und 2 Beatmungen im Wechsel, den normalen Herzrhythmus wieder her „Man kann als Helfer mit dem Gerät nichts falsch machen und wird durch eine Sprachfunktion durch die notwendigen Schritte geleitet“, erklärt Christian Ewers. „Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass bei vielen Menschen Hemmungen bestehen, als Helfer im Falle eines Herzstillstandes einen Defi zu nutzen, aus Angst, etwas falsch zu machen.“
Daher bietet die Freiwillige Feuerwehr am Mittwoch, den 5. Oktober um 19.30 Uhr einen Infoabend in der Kleeberghalle für alle Interessierten an. Es besteht die Möglichkeit, sich mit der Anwendung des Defis vertraut zu machen und mögliche Fragen dazu beantwortet zu bekommen. Weitere Infos unter www.feuerwehr-salzkotten.de