Hier spielt die Musik

Volksbank unterstützt die musikalische Jugendarbeit der Kreismusikschule

Eddi Kleinschnittger, pädagogischer Leiter der Kreismusikschule, Friedhelm Kaup, Vorsitzender des Fördervereins der Kreismusikschule Paderborn, Marktbereichsleiter Albert Münster und Heinz-Josef Struckmeier, Leiter der Kreismusikschule Paderborn, präsentieren die neuen Notenständer. (von links)

Büren. Über eine großzügige finanzielle Unterstützung der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten kann sich jetzt der Förderverein der Kreismusikschule freuen. Dringend notwendige neue Notenständer für Musikkonzerte sowie weiteres Zubehör für Musikinstrumente der in Büren beheimateten Kreismusikschule überreichte Marktbereichsleiter Albert Münster nun dem Vorsitzenden des Fördervereins Friedhelm Kaup. "Es gehört zu unserem genossenschaftlichen Selbstverständnis, die Kultur in der Region zu fördern", erklärt Albert Münster. Darum unterstütze die Genossenschaftsbank seit vielen Jahren die ehrenamtliche Kulturarbeit der Vereine. Hierbei fördert die Volksbank jetzt auch die Ausbildung junger Talente an der Kreismusikschule. "Uns begeistert die tolle Arbeit der Musikpädagogen. Über 1.200 Musikschüler zeigen eindrucksvoll, welche Erfolgsgeschichte die Musikschule in den vergangenen Jahren geschrieben hat."

Mit der Volksbank wurde zudem eine verstärkte Zusammenarbeit vereinbart. Es ist angedacht zur Belebung der musikalischen Landkarte zukünftig gemeinsame musikalische Projekte in den Städten Büren, Bad Wünnenberg und Salzkotten durchzuführen.

„Mit vielen kleinen finanziellen und ideellen Beiträgen können wir die Schülerinnen und Schüler im gesamten Kreisgebiet noch stärker an die Musik binden“ betont der Fördervereinsvorsitzende Friedhelm Kaup, der seit über 25 Jahren den Verein führt.