In Büren entsteht ein Volksbank-Wald

Naturfreunde Richard Hesse Stiftung und Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten laden zu Pflanzaktion am 02.04.2022 ein

Büren. Auch der Bürener Stadtwald ist von dem Borkenkäfer nicht verschont geblieben. Große Waldflächen sind gerodet worden und müssen nun nach und nach wiederaufgebaut werden.

2021 hat die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten mit ihrer Kampagne „PROfututre - Gute Rendite. Gutes Gewissen.“ dazu aufgerufen, für nachhaltige Projekte in der Region abzustimmen und damit den Spendenbetrag der Bank für sieben unterschiedliche Projekte mit zu bestimmen. Eines der nachhaltigen Projekte war ein Aufforstungsprojekt in Kooperation mit der Naturfreunde Richard Hesse Stiftung. Durch die Stimmen der Kundinnen und Kunden konnten ganze 30.000 Euro aus den Gewinnsparmitteln der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten gespendet werden. Mit diesem Betrag wird nun im Bürener Bürgerwald ein Volksbank-Wald entstehen. Die Unterstützung und Förderung nachhaltiger Projekte, gemeinnütziger Organisationen, Schulen, Kindergärten, Städten und Gemeinden gehören schon immer zur genossenschaftlichen Grundidee.

Beim Pflanzen kann gleich selbst Hand anlegt werden. Die Richard Hesse Stiftung und die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten laden Jung und Alt zu einem Pflanztag ein, der am 02.04.2022 ab 09:30 Uhr im Waldgebiet des Bürener Bürgerwaldes an „Kretzers Hütte“ stattfinden wird. Für das Leibliche Wohl durch Snacks und Getränke ist selbstverständlich gesorgt.

(v.l.): Sascha Glaser (Klima- und Umweltschutzmanager Stadt Büren), Michael Wessel (Forstratsamt Stadtforst Büren), Benedikt Stiewe (Marktgebietsleiter Büren und Bad Wünnenberg Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten) und Richard Hesse (Naturfreunde Richard Hesse Stiftung) freuen sich auf den Volksbank-Wald