Gelebte Partnerschaft, erlebte Zuverlässigkeit – Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten zieht positive Bilanz: 4,1 Mrd. Euro betreutes Kundenvolumen

Brilon. Büren. Salzkotten. Die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten lud zu ihrer zweiten digitalen Vertreterversammlung im geschützten Bereich ihres Mitgliedernetzwerks vom 30.05-01.06. ein und teilte aktuelle Zahlen und Entwicklungen mit den Vertreterinnen und Vertretern. Trotz der pandemie-bedingt schwierigen wirtschaftlichen Umstände wuchs die Genossenschaftsbank mit ihren 74.858 Kunden und 43.471 Mitgliedern in vielen Geschäftsfeldern deutlich. Die Bilanzsumme stieg um 8,8 % auf 1.938,2 Mio. Euro.

Jahresbericht 2020: Wachstum bei Krediten, Einlagen und Wertpapieren

Im Kundenkreditgeschäft verzeichnet die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten weiterhin eine stabile Aufwärtsbewegung. Die Kundenforderungen erhöhten sich um 47,6 Mio. Euro oder 3,7 % auf ca. 1.336 Mio. Euro. Treiber des Kreditgeschäfts waren erneut die Anfragen an Baufinanzierungen und Unternehmensfinanzierungen. Darüber hinaus erlebte die Volksbank eine starke Nachfrage an Kredit-Fördermitteln innerhalb der Corona-Pandemie. „Dieses Wachstum im schwierigen Jahr der Pandemie bestätigt, dass wir auf das Vertrauen unserer Firmen- und Gewerbekunden zählen können“, so Thorsten Wolff, Vorstandsmitglied der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten.

Das betreute Kundenvolumen stieg um 7,7 % auf über 4 Milliarden Euro. Das von der Genossenschaftsbank betreute Kundenanlagevolumen, das außer den bilanzwirksamen Kundeneinlagen auch die an die Kunden vermittelten Verbundprodukte enthält, stieg sogar um 10,0 % auf rund 2,4 Mrd. Euro. Für das von den Kunden und Mitgliedern erbrachte Vertrauen, das mit diesen Zahlen einhergeht, sprach Vorstandsmitglied Karl-Udo-Lütteken auf der virtuellen Vertreterversammlung seinen Dank aus.

Die Ertragslage der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten hat sich ebenfalls zufriedenstellend entwickelt. Der Zinsüberschuss hat sich im Berichtsjahr - bedingt durch das anhaltende Zinsniveau - um 6,6 % auf 29,3 Mio. Euro verringert. Der Provisionsüberschuss stieg um 8,8 % auf 14,5 Mio. Ursächlich für diesen Anstieg war vor allem die positive Entwicklung im Wertpapier- und Depotgeschäft.

Die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten ist aufgrund ihres Jahresergebnisses 2020 in der Lage, eine angemessene Dividende auszuschütten. Um das erfolgreiche Jahr 2020 zu honorieren, aber gleichzeitig auch den von der Aufsicht geforderten Vorgaben einer maßvollen Ausschüttungspolitik Rechnung zu tragen, wurde auf der Vertreterversammlung eine Dividendenzahlung in Höhe von 2 % beschlossen.

„Wir können mit unserer Entwicklung im Jahr 2020 sehr zufrieden sein“, betont Karl-Udo Lütteken, „denn auch für Genossenschaftsbanken brachte das letzte Jahr viele Herausforderungen mit sich, die Strukturen, Arbeitsabläufe und unsere Wirtschaft nachhaltig beeinflussen.“

Zukunftsorientierte Veränderungen

Mundschutz, Abstand, veränderte Beratungssituationen – das sind nur einige Beispiele der Herausforderungen innerhalb der Bank. Viele alltägliche Arbeitsabläufe mussten Ad-hoc angepasst und umstrukturiert werden, um den Mitgliedern und Kunden auch weiterhin während der Pandemie als starker Partner zur Seite stehen zu können „Ein großer Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich allen Veränderungen angepasst und diese unverzüglich umgesetzt haben. Nur so war es uns möglich, in diesem außergewöhnlichen Jahr so gute Ergebnisse zu erzielen und unsere Mitglieder und Kunden mit Rat und Tat zu begleiten“, bringt es Thorsten Wolff, Vorstandsmitglied der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten auf den Punkt. Diese Veränderungen sind allerdings nicht von kurzer Dauer, denn durch die schnell wachsende Digitalisierung werden die veränderten Arbeitsabläufe maßgeblich für die zukünftige Gestaltung der Bank sein.

Das Jahr 2020 hat nochmals bestätigt, dass sich die Branche im Wandel befindet, der durch die Corona-Pandemie stark beschleunigt wurde. Jetzt zahlt es sich aus, dass die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten vor allem dem Thema Digitalisierung bereits vor einigen Jahren und damit frühzeitig eine hohe Priorität zugeordnet hat, denn auch Kunden verändern ihr Verhalten nachhaltig und passen es der aktuellen Situation an. Die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten richtet ihr Leistungsspektrum konsequent an dem sich wandelnden Kundenverhalten aus. Im vergangenen Jahr hat sich der Trend zur Nutzung der digitalen Angebote noch einmal spürbar beschleunigt. Unter anderem war das Wachstum im Online-Banking mit 35 % überproportional hoch und die digitale Affinität der Kunden hat deutlich zugenommen. Die Frequenz der Filialbesuche hat dagegen stark abgenommen.

In diesem Zusammenhang hat die Volksbank die personellen und technischen Kapazitäten sowie das eigene Dienstleistungsangebot im Kunden-Dialog-Center (ca. 600 Kundenanrufe pro Tag) deutlich ausgebaut. Auch im Online-Banking wurde der Funktionsumfang erweitert. Kunden haben zum Beispiel die Möglichkeit, bequem online mit ihrem Berater einen digitalen oder persönlichen Termin zu vereinbaren.

 

Darüber hinaus hat sich die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten entschieden, die Filialstruktur dem veränderten Kundenverhalten und den wirtschaftlichen Herausforderungen anzupassen. Im März 2021 wurden fünf Filialen mit den nächstgelegenen Geschäftsstellen zusammengelegt. Dabei betont die Genossenschaftsbank, dass sie weiterhin über das dichteste Filialnetz in der Region verfügt und als regionaler und digitaler Partner für ihre Kunden, Mitgliedern, Städten, Gemeinden und Vereinen da ist.

100.000 Euro Corona-Hilfen für Vereine

Nicht nur für die Bankenbrache ging das Jahr 2020 mit maßgeblichen Veränderungen einher. Auch Vereine mussten durch Einschränkungen viele Herausforderungen meistern. Deshalb hat die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eine besondere Spendenaktion ins Leben gerufen. Dabei wurden 100.000 Euro an gemeinnützige Vereine in der Region ausgeschüttet, die besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen waren. Das Spendengeld wurde an rund 100 unterschiedliche Vereine in der Region vergeben. Diese erhielten Spenden in Höhe von 500 bis 2.500 Euro. Die Mittel für die Zuwendungen stammten alle aus den Reinerträgen des Gewinnsparvereins. Deshalb gilt der Dank vor allem den fleißigen Sparern, die Gewinnsparlose gekauft und damit dieses Projekt ermöglicht haben.

Corona-Hilfen für Firmenkunden

Als starke Säule des Mittelstands steht die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten fest zu ihren Firmenkunden und hat diese während der Corona-Pandemie persönlich oder durch Videotelefonie über ihre Handlungsmöglichkeiten aufgeklärt. „Einige unserer Kunden waren bzw. sind direkt oder indirekt durch Kurzarbeit oder eine dauerhafte Einschränkung von den staatlichen Eindämmungsmaßnahmen betroffen.“ Für Thorsten Wolff hat die Betreuung dieser Kunden Priorität. „Wir müssen gewährleisten, dass wir als Genossenschaftsbank für den Mittelstand unsere Unternehmer in dieser so außergewöhnlichen Zeit unterstützen“, führt er fort. Neben zahlreichen Unternehmergesprächen werden auch im Jahre 2021 konkrete Hilfen weiterhin in Form von Tilgungsstundungen, KFW-, Dispo- und Überbrückungskrediten geleistet

Aktuelle Entwicklungen und Innovationen

Um den Branchenwandel in der Region aktiv zu gestalten, gilt es, neue Wege zu gehen. Anfang 2021 hat die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten deshalb einen Kooperationsvertrag mit der VerbundVolksbank OWL geschlossen und baut damit die bereits in vielen Bereichen bestehende enge Zusammenarbeit weiter aus.

Und sie arbeitet bereits an weiteren Innovationsprojekten: Als regionaler und digitaler Partner für den Mittelstand setzt sich die Genossenschaftsbank beispielsweise dafür ein, Unternehmer bestmöglich über digitale Möglichkeiten aufzuklären. Mit dem VR-DigitalCheck für Unternehmer stellt sie diesen eine Möglichkeit zur Verfügung, den eigenen digitalen Status zu überprüfen. Der VR-DigitalCheck wird aktuell ausgeweitet und soll zukünftig allen Volksbanken zur Verfügung stehen. Aber auch die Privatkunden stehen aktuell im Fokus der Projektgestaltung. Mit der Generationenberatung, die die Themen Erben und Vererben behandelt, trifft die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten auf große Resonanz. Dafür entwickelt sie ihren innovativen persönlichen und digitalen Beratungsansatz stetig weiter.

Es tut sich also was bei der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten und somit ist sich die Genossenschaftsbank sicher: Morgen kann kommen.