Eröffnung: Neue Caritas-Senioren-WG im Volksbank-Center

Senioren wohnen über den Dächern von Brilon

Herzlich Willkommen: (v. l.) Vorstand Thorsten Wolff und Dagmar Göbel (Leiterin Gebäudemanagement) von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten freuen sich gemeinsam mit Jutta Hillebrand-Morgenroth (Leiterin Wohngemeinschaften), Karen Mendelin (Fachbereichsleiterin ambulante Altenhilfe) und Vorstand Heinz-Georg Eirund vom Caritasverband Brilon auf die Ankunft der Bewohner der neuen Senioren-WG im Volksbank-Center. Alle zehn Appartements gruppieren sich um die schmucke Glaspyramide.

Brilon. Trotz Corona-Pandemie und zwei Lockdowns steht jetzt die Eröffnung der neuen Senioren-WG an: Am Freitag sind die Mieter ihre Appartements im zweiten Obergeschoss des Volksbank-Centers eingezogen. „Wohnen über den Dächern@Brilon“, heißt das neue Wohnangebot des Caritasverbandes Brilon und der Name ist mit Blick von den Balkonen und Terrassen buchstäblich zu verstehen. Dafür wurde in der Volksbank eine komplette Etage um- und modern ausgebaut.

Parallel zu den Umbauarbeiten war im Dezember 2019 das neue Wohnangebot für Senioren erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt worden. „Mit sehr guter Resonanz“, erinnert sich Karen Mendelin, Fachbereichsleitung Alten- und Krankenhilfe ambulant des Caritasverbandes Brilon. Knapp 100 Interessierte waren in das Foyer der Volksbank gekommen, um sich über das Wohn- und Betreuungskonzept der zukünftigen Senioren-WG zu informieren.

Das Wohnangebot kurz skizziert: In Kooperation mit der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten als Investor wurde die Büroetage im zweiten Obergeschoss des Volksbank-Centers umgebaut. Entstanden ist eine moderne wie barrierefreie Wohngemeinschaft mit zehn Appartements, davon sind zwei für Paare vorgesehen, können aber auch von Einzelpersonen gemietet werden. Konkret steht danach jedem Mieter der WG ein eigenes Ein- oder Zweiraumappartement mit einem Wohnzimmer, einem Schlafzimmer, einem seniorengerechten Bad inklusive einer Abstellfläche zur Verfügung. Die Appartements werden von den Mietern mit eigenen Möbeln individuell eingerichtet und besitzen einen eigenen Balkon beziehungsweise eine Terrasse. Die große Dachterrasse mit der gläsernen Pyramidenkuppel kann als ein „Ort der Begegnung“ gemeinschaftlich genutzt werden. Im Volksbank-Center gibt es einen Aufzug, der den Weg zu Apotheke, Supermarkt und der Fußgängerzone erleichtert. Bei Pflegebedürftigkeit kann auch die Sozialstation als ambulanter Pflegedienstleister einbezogen werden.

„Die WG ist für Senioren, die gern in einem Umfeld leben möchten, das ihnen Eigenständigkeit und Selbstbestimmung ermöglicht, aber ebenso und zugleich ein umfassendes und verlässliches Angebot zur Unterstützung im Alltag vorhält“, sagt Karen Mendelin, Fachbereichsleiterin ambulante Altenhilfe beim Caritasverband Brilon.  Zum Angebot gehört auch das gemeinsame Mittagessen in der Gemeinschaftsküche. „Mindestens einmal täglich sind Alltagsbegleiterinnen in der WG, um die Mieter zu versorgen und zu begleiten und im Alltag zu unterstützen“, sagt Jutta Hillebrand-Morgenroth, Leitung Wohngemeinschaften. Aktuell ist von den zehn Appartements nur eines frei, das auch kurzfristig bezogen werden kann.

„Wir freuen uns, dass unser Projekt auch während der Corona-Zeit weiter voranschreiten konnte und die Bewohner nun einziehen können. Im Sinne unseres Genossenschaftsgesetzes – §1 Hilfe zur Selbsthilfe – sowie unserer Strategie als regionaler, digitaler Lebenspartner möchten wir dieses zeitgemäße Wohnangebot weiterhin positiv begleiten“, sagt Thorsten Wolff, Vorstand der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten. Auch
Heinz-Georg Eirund, Vorstand Caritasverband Brilon, freut sich über das gelungene Projekt: „Neben den stationären, teilstationären und ambulanten Angeboten zur Begleitung und Pflege von Senioren etabliert sich mit der dritten Wohngemeinschaft  in Brilon ein Wohnangebot für Senioren, welches Sicherheit und Selbstständigkeit miteinander verbindet. Wir sind sehr froh, gemeinsam mit der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten ein solch herausforderndes Projekt erfolgreich umgesetzt zu haben. Wir werden auch in anderen Städten des Altkreis Brilon solche Projekte initiieren.“

Panoramablick über Brilon: Zu jedem Appartement gehört ein Balkon oder eine Terrasse.

Kontakt & Exposé

Interessenten für die Warteliste oder das letzte freie Appartement können sich informieren bei:

Jutta Hillebrand Morgenroth: 02961 9657414, j.hillebrand-morgenroth@caritas-brilon.de
Karen Mendelin: 02961 97190, k.mendelin@caritas-brilon.de

Auf Wunsch werden auch die Exposés zur Seniorenwohngemeinschaft verschickt.