Volksbank BBS Open ein Garant für Spitzentennis

Wieder einmal hat die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten in Kooperation mit dem TC Brilon zu ihren Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten Open geladen.

Bei bestem Wetter und einer hervorragenden Stimmung über die zwei Tage, kämpften 33 (!) Doppel um die Sieger!

So ein gutes und ausgeglichenes Niveau gab es bei diesem Turnier nur selten und den Zuschauern wurden spannende und enge Matches geboten.

Am Freitag gingen 9 Mixed Teams in drei Gruppen an den Start. Schlussendlich konnten sich die vier favorisierten Teams fürs Halbfinale qualifizieren, wenn auch das ein oder andere Pärchen nur durch ein paar wenige Punkte weiterkam.

In zwei hochklassigen Halbfinals setzten sich die amtierenden Stadtmeister Kim Schulz und Stefan Elias sowie das „Volksbank Doppel“ Iris Stockfleth und Christian Beule durch. Aufgrund der nun einsetzenden Dunkelheit musste das Finale auf Samstag verlegt werden.

Am folgenden Samstag lieferten sich die beiden Teams fünf packende, spannende Sätze und gerade einmal zwei Punkte entschieden am Ende über den Sieg. Kim Schulz und Stefan Elias bleiben in diesem Jahr ungeschlagen und sichern sich auch die Trophäe der Volksbank BBS Open.

Ein Highlight folgte an diesem Tag dem Nächsten. In den beiden Herrenkonkurrenzen gingen jeweils 8 Teams an den Start. Nach zwei Vorrundengruppen kam es auch hier zu den Halbfinals.

In der A Konkurrenz, ein Feld gespickt mit Südwestfalen-, Verbands- und Westfalenligaspielern sowie unseren 50ern, die sich nur knapp nicht den Vereinspokal sichern konnten, boten sich viele Matches auf Augenhöhe. Im Finale standen zurecht die Spitzenteams aus Siedlinghausen (Kai Förster und Christian Beule) und Alme (Markus Gräff und Thorsten Beel). Eine nahezu perfekte Leistung bescherte den Almern einen doch deutlichen und nicht ganz erwarteten Sieg. Umso größer war die Freude bei Markus und Thorsten über den Überraschungssieg!

Und auch in der B - Runde gab es am Ende strahlende Sieger. Das Messinghäuser Doppel Thomas Schleich und David Schütte setzte sich gegen Eckhard Stücher und Dietmar Aniol durch. Zuvor gab es auch hier das ein oder andere Fünfsatzmatch, in denen sich längst nicht immer die Favoriten durchsetzten. Gerade das macht so ein Tiebreak - Turnier aus. Man kann sich nie sicher sein, jederzeit kann ein Match auch bei einer 2:0 Satzführung noch kippen. Mehrere Teams mussten diese doch etwas schmerzliche Erfahrung machen.

Erfreulich waren die vielen Teilnahmen unserer Damen, sodass wir auch hier zwei Vierergruppen spielen konnten. Wer in dieser Konkurrenz eigentlich der Favorit war, wusste zum Start wohl keiner so genau, zu ausgeglichen waren die Pärchen. Letztendlich setzte sich die junge Generation durch und so standen zwei Teams der 1. Damenmannschaft des TC Brilon im Finale. In der Vorrunde noch fast ausgeschieden und nur mit wenigen Punkten Vorsprung ins Halbfinale eingezogen, zeigten Kim Schulz und Lisa Heymann dann aber ihr wahres Können und siegten sowohl im Halbfinale, wie auch im Finale gegen Nadine Eßfeld und Julia Bahr recht deutlich mit 3:0 Sätzen.

Ein ganz großes Dankeschön geht an unseren Hauptsponsor, die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten, die nun schon seit vielen Jahren Partner des TC Brilon ist. Die Zusammenarbeit hat sich stetig weiterentwickelt und gerade im Damenfeld ist dies ganz deutlich zu sehen. Die Hälfte der Teams in der Damenkonkurrenz bestand aus Spielerinnen der jetzigen 1. Damen beziehungsweise der zukünftigen 1. Damenmannschaft.
Die gesamten Sponsoringeinnahmen des TC werden in die Jugendförderung gesteckt und das Training für die Jugendmannschaften inklusive 1. Damen- und Herrenmannschaft übernommen.

Wie schon in den vergangenen Jahren geht bei diesem Turnier kein Teilnehmer leer aus, jede(r) Spieler/in bekam ein Gewinnsparlos für die nächste Ziehung im Oktober und nahm zusätzlich noch an einer Verlosung teil. Drei Reisegutscheine, ebenfalls von der Volksbank gestiftet, wurden unter den anwesenden Teilnehmern verlost. Zu kaum einem anderen Zeitpunkt war es so ruhig auf der Anlage, wie bei dieser Verlosung. Die drei Siegerteams erhielten die Wanderpokale und so wird es auch im nächsten Jahr zum Saisonabschluss heißen, wer gewinnt die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten Open 2021?

Eindrücke von diesen zwei Tagen finden Sie auf der Homepage des TC Brilon unter www.tc-brilon-1907.de.