Neue Kooperationen IHK - Schule – Wirtschaft in Büren

Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) unterzeichneten die Gesamtschule Büren mit der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG und mit dem Unternehmen Luckey GmbH aus Bad Wünnenberg-Haaren jeweils eine Vereinbarung zur „Kooperation IHK – Schule – Wirtschaft“.

Jürgen Behlke, IHK-Geschäftsführer und Leiter der Zweigstelle Paderborn + Höxter, stellte während der Feierstunde anlässlich der Unterzeichnung das Ziel vor:
„Mit unserem Kooperationsprojekt IHK – Schule – Wirtschaft möchten wir Lehrerinnen und Lehrer darin unterstützen, den Unterricht noch praxisnäher zu gestalten und der Schülerschaft praktische Einblicke in die Berufswelt geben. Zudem wollen wir unseren Mitgliedsbetrieben dabei helfen, sich mit dem System Schule und deren Kultur vertrauter zu machen“. Wegen des demographischen Wandels gebe es einen steigenden Bedarf der Wirtschaft an Auszubildenden, deshalb sei das Projekt wichtig. Ziel sei es, allen allgemeinbildenden Schulen in Ostwestfalen einen Kooperationspartner zu vermitteln.
„Als Volksbank in der Region, liegt es uns sehr am Herzen auch die Jugend vor Ort zu fördern und auf den Arbeitsalltag vorzubereiten. Wir freuen uns mit der Gesamtschule Büren einen weiteren Kooperationspartner gewonnen zu haben“, betonte Karl-Udo Lütteken, Vorstand der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG.
Auch für Hans-Werner Luckey, Geschäftsführer der Luckey GmbH Bad Wünnenberg-Haaren, hat die Kooperation einen besonderen Stellenwert: „Bereits seit Oktober 2007 haben wir mit der Mühlenkampschule eine Kooperation im Rahmen von IHK-Schule-Wirtschaft vereinbart. Wir freuen uns, dass es jetzt gelungen ist, diese Kooperation mit der Gesamtschule weiterzuführen. Wir möchten Interesse wecken für einen handwerklichen Beruf, bei dem man täglich im direkten Austausch mit Mitarbeitern und Kunden steht. Dazu haben wir zwei unserer Azubis zu Ausbildungsbotschaftern geschult. Die jungen Kollegen gehen auf die Schüler zu und erzählen aus Ihrem beruflichen Alltag".
„Als Ort des Lehrens und Lernens ist Schule ein wichtiger Bestandteil im Leben unserer Schülerinnen und Schüler, als auch der Lehrinnen und Lehrer, daher ist es wichtig, dass das Gelernte in aktiven wirtschaftlichen Prozessen erlebbar und anwendbar wird. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass regionale Firmen wie die
Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG und die Firma Luckey mit uns gemeinsam diese Herausforderung meistern möchten“, unterstreicht Clarissa Rehmann, stellvertretende Schulleiterin der Gesamtschule Büren.
Bürgermeister Burkhard Schwuchow würdigte das Projekt: „Schule und Wirtschaft rücken durch die Kooperation noch näher zusammen. Ich freue mich über diese Partnerschaft, die unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft nachhaltig begleiten und unterstützen kann“.
Alle Beteiligten dieser Kooperationsvereinbarung sind sich einig, dass nur eine bessere Verzahnung von Schulen und Betrieben für die Jugendlichen Perspektiven öffnet und ihnen Chancen für die Zukunft bietet.