Tische für die Niedermühle – Crowdfundingprojekt der Kulturinitiative Niedermühle Büren e.V. gestartet

Büren.  Jetzt mitmachen und spenden heißt es ab sofort in Büren. Im historischen Kleinod Niedermühle Büren finden seit mehr als 15 Jahren Kulturveranstaltung aber auch Tagungen, Seminare, Familien- oder vereinsfeiern statt. Die vorhandenen Tische sind in die Jahre gekommen bzw. nicht mehr vollzählig vorhanden.

Das Team der Ehrenamtlichen von der Kulturinitiative Niedermühle Büren e.V. möchte mit Hilfe von vielen Spendern 16 neue Ess- bzw. Seminartische anschaffen. Da kommt das Crowdfunding der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten gerade recht. Unter dem Motto „Viele-schaffen-mehr“ fördert die Bank jede Spende (mindestens 5 €) für das Vorhaben mit 5 € aus einem Spendentopf. Wer sich der Niedermühle und der ehrenamtlichen Arbeit der Kulturinitiative verbunden fühlt, ist zum Mitmachen aufgerufen.

Weitere Informationen zum Vorhaben sowie den Möglichkeiten zur Geldüberweisung gibt es im Internet: www.vb-bbs.viele-schaffen-mehr.de. Bis etwa Ende Oktober soll das Spendenziel von 3000 € erreicht sein.

Zum Auftakt der Spendenaktion waren die Teilnehmer der geselligen Kaffeetafel der Bürgerhilfe Büren in der Niedermühle aufgerufen, mitzumachen.

32 Einzelspenden (insgesamt 195 €uro) landeten im bereitgestellten Sparschein. „Ein toller Anfang!“ lobte Kassenwart Werner Hemkendreis von der Kulturinitiative.

Das beigefügte Bild hat Hans-Werner Kley für die Kulturinitiative Niedermühle (Urheberrecht) gemacht. Von links nach rechts zeigt es: Liane Eckert (Geschäftsführerin KIN), Spender Helmut Staschko, Bärbel Olfermann (Vorsitzende KIN) und Werner Hemkendreis (Kassenwart KIN)